Gymnasium

Kurzportrait und Begrüssungsworte durch die Prorektoren

Die gymnasiale Ausbildung schliesst an die 2. oder 3. Klasse der Sekundarstufe I an. Sie dauert 4 Jahre und schliesst mit der eidgenössischen Maturitätsprüfung ab. In den Grundlagenfächern der ersten beiden Jahre sowie den Schwerpunkt- und Ergänzungsfächern vermitteln wir den Lernenden mit Blick auf ein lebenslanges Lernen grundlegende Kenntnisse. Wir fördern die geistige Offenheit sowie die Fähigkeit zum selbständigen Urteilen. Das Gymnasium ist eine leistungsorientierte und breitgefächerte Ausbildung und vermittelt die allgemeine Vorbildung für eine akademische Ausbildung. Mit dem Maturitätszeugnis können alle an einer schweizerischen Universität oder technischen Hochschule angebotenen Fachrichtungen studiert werden.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, schreiben Sie uns ein E-Mail.

Daniela Weber Klose  
(Obergymnasium 5. und 6. Gymnasialklassen) 

Erich Fässler  
(Mittelgymnasium 3. und 4. Gymnasialklassen)

 
Informieren Sie sich über die wichtigsten Punkte unserer gymnasialen Ausbildung mit der eidgenössisch anerkannten Maturität.

  • Eine breite Ausbildung mit mehr als dreizehn Fächern im Mittelgymnasium (Stundentafel).
  • Eine Vertiefung im Obergymnasium durch die Wahl von Schwerpunktfach und Ergänzungsfach aus einem vorgegebenen Fächerkanon.
  • Das Verfassen der Maturaarbeit. Die Maturitätsprüfung als Abschluss der gymnasialen Ausbildung. Die Möglichkeit, international anerkannte Sprachdiplome zu erlangen.

Allgemeine Informationen

Unser gymnasiales Bildungsangebot ist geprägt von einer klaren Aufteilung in eine zweijährige Grundausbildung und eine zweijährige Spezialisierungsphase.
Wir bieten eine ausgewogene und kohärente Bildung. Unsere Stärke ist das breite Angebot im Rahmen der Schwerpunkt- und Ergänzungsfächer. Es richtet sich an Jugendliche, die bereit sind, sich den Zugang zu neuem Wissen zu erschliessen und dabei ihre Neugier, ihre Vorstellungskraft und ihre Kommunikationsfähigkeit zu entfalten.

Die Lernenden sind leistungsorientiert und entwickeln Lernstrategien für die Einzelarbeit wie das Arbeiten im Team. Im Verlaufe der Ausbildung nehmen Eigenverantwortung und Selbständigkeit stetig zu. 

 

Ausbildungsstruktur des Gymnasiums 

Lehrpläne und Stundentafel

Neben den obligatorischen Stunden bietet die Kantonsschule eine ganze Reihe von Möglichkeiten Freifächer zu besuchen, so etwa eine dritte Sprache, den Latinumskurs, Chor, Theater sowie ein breites Angebot an Instrumentalunterricht. Instrumentalunterricht und externe Sprachdiplome sind kostenpflichtig.

Zusätzliche Informationen über das Fächerangebot  der gymnasialen Ausbildung und weitere Aspekte des Unterrichts  an der Kantonsschule Trogen finden Sie unter my.kst.ch .

Themenwoche

Eine Besonderheit unseres gymnasialen Bildungsangebots stellt die Themenwoche dar. Einmal pro Schuljahr werden, während einer Woche, Inhalte des Lehrplans in besonderen Gefässen z.T. fächerübergreifend und projektorientiert behandelt und bearbeitet.

Lehrenden und Lernenden bietet diese Woche Gelegenheit, verschiedenste Lehr- und Lernformen zu erproben.

Einzelne Wochen sind thematisch bestimmt, andere wiederum bieten Lernenden die Möglichkeit zur Mitgestaltung. 

 

 

Aufnahmebedingungen

Der Übertritt ans Gymnasium erfolgt nach der 2. oder 3. Klasse der Sekundarschule. Es ist eine Aufnahmeprüfung in den Fächern Deutsch, Französisch und Mathematik (Arithmetik und Geometrie) zu absolvieren. Die Noten aus der Sekundarschule werden mittels eines Schlüssels in Punkte um- und eingerechnet. Schematisch dargestellt sieht das so aus:

Weitere Informationen zum Übertritt in das Gymnasium finden Sie unter my.kst.ch .

Sprachdiplome

Das DELF  ist ein staatliches Französischdiplom im Baukastensystem mit Schwergewicht auf Kommunikation

Das First Certificate  ist in der Schweiz, Deutschland und Österreich das bekannteste und beliebteste Englischzertifikat. Es ist bei den Arbeitgebern bekannt und sehr geschätzt. Es ist für jedermann ein sinnvolles Zertifikat und kann in gewissen Berufsfeldern sogar grosse Vorteile bei der Jobsuche bewirken.

Das Certificate in Advanced English  ist ein Diplom der University of Cambridge, mit dem gute allgemeinsprachliche Kenntnisse nachgewiesen werden.

 

Alle Sprachdiplome sind kostenpflichtig.

Maturaarbeit

Im letzten Schuljahr schreiben die Lernenden eine Maturaarbeit zu einem selbstgewählten Thema. Dabei gibt es unterschiedliche Formen, sei es eine wissenschaftliche Arbeit, eine öffentliche Veranstaltung, eine technische Untersuchung oder Konstruktion, eine kreative Arbeit vom Erzählband bis hin zu einem Theaterstück oder Musical. In jedem Falle wird die Arbeit von einer schriftlichen Reflexion und einer Präsentation begleitet. Die Lernenden suchen sich eine fachliche Betreuungsperson und schliessen mit ihr einen Arbeitsvertrag, der u.a. die Zeitplanung und die Leistungen der Begleitung regelt. Wir ermuntern dazu, die Maturaarbeit auch als Team- oder Gruppenarbeiten zu realisieren. Mit der Maturarbeit liefern die Lernenden den Nachweis, dass sie sich vertieft und selbständig, sachgerecht, kritisch und eigenständig mit einer Materie auseinandersetzen und diese angemessen mündlich präsentieren können.

Weitere Informationen und Dokumente zur Maturaarbeit finden Sie unter my.kst.ch .